Facebook-Verifzierung für politische Werbung (Anleitung)

Facebook Werbung Verifizierung
Florian Stenner

Florian Stenner

Projektmanager PR, Marketing & Kommunikation bei Magnecon. Er hat beruflich Erfahrungen als Journalist, Pressereferent im Bundestag und Marketingexperte in der Wirtschaft gemacht.
Florian Stenner

Florian Stenner

Projektmanager PR, Marketing & Kommunikation bei Magnecon. Er hat beruflich Erfahrungen als Journalist, Pressereferent im Bundestag und Marketingexperte in der Wirtschaft gemacht.

Der detaillierte Leitfaden zur Verifikation für politische Werbung bei Facebook: In dieser Anleitung erklären wir Dir Schritt für Schritt, wie Du Dein Facebook Werbekonto für politische Werbung freischaltest. 

Darum ist die Verifikation für Wahlwerbung bei Facebook so wichtig

Facebook-Werbung ist für Politik und Wahlkämpfe eine der einfachsten Möglichkeiten, um nachhaltig aus der Filterblase auszubrechen. Sie sollte aber immer professionell eingerichtet werden. Sonst verbrennst Du schnell viel Geld – oder wirst gar bei Facebook gesperrt. Übrigens gilt das auch für Instagram. Werbung bei Instagram wird nämlich ebenfalls über den Facebook Werbeanzeigenmanager geschaltet. 

Anleitung: Bei Facebook für Wahlwerbung verifizieren

1. Schritt – Vorbereitung: Authentifizierung persönlicher Facebook-Profile

Alle, die später an der Facebook-Werbung mitarbeiten, benötigen ein persönliches Profil bei Facebook. Die Echtheit des Profils muss durch Facebook bestätigt werden. Daher muss der Profilname mit dem Namen auf dem Personalausweis übereinstimmen. Zur Authentifizierung von persönlichen Profilen musst Du so vorgehen:

  1. Facebook an einem Desktop-Computer öffnen und anmelden.
  2. https://www.facebook.com/id mit dem angemeldeten Profil besuchen.
  3. Zweck der Authentifizierung festlegen: “Wahlwerbung” bzw. “Werbung zu Politik politisch oder gesellschaftlich relevanten Themen”.
  4. Gegebenenfalls muss der Konto-Login vor dem nächsten Schritt noch auf die sogenannte Zwei-Schritt-Verifizierung umgestellt werden. Folge dazu einfach der Anleitung und wähle am besten die Verifizierung per SMS aus.
  5. Personalausweis als Foto oder Scan hochladen (keine nachträgliche Bearbeitung der Datei, auf eine sehr gute Qualität achten) oder die Facebook-App auf dem Smartphone nutzen (beides wird von Facebook erklärt).
  6. Verifikation abschließen und auf Rückbestätigung von Facebook warten. Dies dauert in der Regel ein bis zwei Werktage. Der aktuelle Status kann unter https://www.facebook.com/id geprüft werden. 
Auf facebook.com/id kannst Du Dein Profil authentifizieren lassen.

2. Schritt: Grundsatzentscheidung – Wer tritt als Finanzierungsquelle auf?

Für jede politische Werbung bei Facebook und Instagram wird aus Gründen der Transparenz offengelegt, wer die jeweilige Anzeige finanziert. Darum solltest Du an diesem Punkt der Verifikation für politische Werbung bei Facebook entscheiden, wer als Finanzierungsquelle genannt wird. Möglich sind Parteien oder Einzelpersonen wie KandidatInnen oder Mandatsträger. Beachte, dass diese Informationen für mehrere Jahre öffentlich einsehbar sein werden. 

3. Schritt: Vorbereitung – Daten & Informationen für Werbeanzeigen

Für die Verifikation benötigt Du verschiedene Informationen und Daten. Diese solltest Du während des Verifikationsprozesses griffbereit haben. Es lohnt sich daher, sie vorzubereiten. Denke daran, dass alle diese Daten später öffentlich einsehbar sein werden. 

  1. Webseite: Falls eine Partei als Finanzierungsquelle genannt wird, braucht es eine funktionsfähige Webseite mit vollständigem Impressum. 
  2. E-Mail: Es braucht eine E-Mail-Adresse mit der Domain der angegebenen Webseite. Eine Mailadresse mit dem Domain-Namen Deiner Bundespartei wird also nicht funktionieren! Der Zugriff auf die Mails muss im Rahmen der Freischaltung für Facebook-Werbung gewährleistet sein, die Mailadresse muss aber nur Mails empfangen können.
  3. Telefon: Du brauchst eine Telefonnummer, die während der Verifikation angerufen werden kann. Dir wird hier ein Code durchgegeben.
  4. Adresse: Entscheide, welche Postadresse von Facebook veröffentlicht werden darf.

4. Schritt: Erstellung eines Disclaimers für politische Werbung

Sind alle Vorbereitungen abgeschlossen, kann die Verifikation für Wahlwerbung starten. Dazu musst Du in die Seiteneinstellungen Deiner Facebook-Seite wechseln:

  1. Seiteneinstellungen öffnen und in den Bereich “Wahlwerbung bzw. Werbung zu politisch oder gesellschaftlich relevanten Themen” wechseln.
  1. Auf “Disclaimer erstellen” klicken.
Anleitung Facebook für politische Werbung verifizieren - Disclaimer erstellen
  1. Auswählen, ob der Name des verwendeten Facebook-Profils als Disclaimer genutzt werden soll, oder ob der Name einer Organisation angegeben wird. 
Anleitung Facebook für politische Werbung verifizieren - Disclaimer erstellen
  1. Die gesammelten Informationen eingeben und sich durch den Assistenten klicken. Facebook wird nun die Mailadresse und die Telefonnummer verifizieren, indem ein Code zugesandt, bzw. durchgesagt wird. Achte hier darauf, die Daten sauber und korrekt einzugeben.
Anleitung Facebook-Verifizierung für politische Werbung -Informationen für Disclaimer Wahlwerbung
  1. Nun muss der Disclaimer noch mit einem bestehenden Werbekonto verknüpft werden. Klicke dafür einfach auf “Werbekonto verknüpfen” und wähle nun das gewünschte Konto aus. Beachte dabei bitte, dass in diesem Werbekonto nur Profile Benutzerrechte haben dürfen, die vorher von Facebook über einen Ausweis authentifiziert wurden. 
Facebook Wahlwerbung Disclaimer mit Werbekonto verknüpfen
  1. Nun dauert es zwischen 24 und 48 Stunden, bis Facebook Deinen Disclaimer überprüft hat. Du kannst jederzeit im Bereich “Wahlwerbung” in den Einstellungen Deiner Facebook-Seite nachsehen, ob der Disclaimer erfolgreich genehmigt wurde. 
Genehmigter Disclaimer für Facebook Wahlwerbung politische Werbung
So sieht es aus, wenn Dein Disclaimer genehmigt wurde.
  1. Anschließend kannst Du noch ein Instagram Konto für Deine politische Werbung verknüpfen. Beachte dabei bitte, das es einen identischen Namen wie die Facebook-Seite haben sollte. Andernfalls musst Du den abweichenden Namen gesondert genehmigen lassen, was häufig zu Problemen führt.
Instagram für Wahlwerbung Disclaimer verknüpfen

5. Schritt: Politische Werbung bei Facebook schalten

Jetzt bist Du fertig und kannst Wahlwerbung schalten! Dazu musst Du nun für jede Kampagne, bei der Du politische Werbung bei Facebook schalten lassen willst, die sogenannte “Spezielle Anzeigenkategorie” für Wahlwerbung auswählen. Diese gilt dann für alle in ihr enthaltenen Anzeigengruppen und Anzeigen. Hier musst Du beachten, dass diese Kampagnen über eingeschränkte Funktionen verfügen. So kannst Du beispielsweise nicht alle Targeting-Optionen nutzen und keine gespeicherten Zielgruppen verwenden. 

Spezielle Anzeigenkategorie Facebook-Werbeanzeigenmanager politische Werbung Wahlwerbung
Du musst immer einen Haken bei Wahlwerbung setzen, sonst wird Dein Konto gesperrt!

Fazit: Verifikation für politische Werbung ist Voraussetzung für Wahlwerbung bei Facebook

Werbeanzeigen bei Facebook und Instagram sind für PolitikerInnen und Parteien ein mächtiges Instrument, um Reichweite zu bekommen. Dazu musst Du Dich und Deine Facebook-Seite aber verifizieren lassen. So will Facebook Missbrauch verhindern. Die Verifikation ist aber nur der erste Schritt für erfolgreiche Wahlwerbung bei Facebook. Du brauchst ein sauberes Kampagnensetup, die richtigen Zielgruppen und vor allem die richtige Strategie. 

Übrigens: Wenn Du Hilfe beim Schalten von Facebook Werbeanzeigen benötigst oder die Verifikation für politische Werbung einfach nicht gelingen will, dann kann Dir unser Facebook-Werbeanzeigen-Setup helfen. Dabei ist dann noch ein komplettest Kampagnensetup und eine Schulung in Sachen Facebook-Werbung enthalten.

Jetzt teilen!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
E-Mail

Überzeugungsarbeit.de ist das Magazin von

Melde Dich jetzt zum Überzeugungsarbeit-Newsletter von Magnecon an! Dann verpasst Du keine neuen Beiträge und wirst über aktuelle Angebote und Events informiert.

Scroll to Top