Tipp Facebook Werbeanzeigen: Spracheinstellungen bei der Zielgruppe

Facebook Werbeanzeigen sind oft relativ kompliziert wirklich erfolgreich zu schalten. Daher hier einen schnellen Tipp für effektivere Werbeanzeigen bei Facebook. Hier übersehen viele bei den Zielgruppeneinstellungen, eine Sprache festzulegen – sei es aus Nachlässigkeit oder weil die Wichtigkeit nicht hoch eingeschätzt wird. Man geht ja doch so intuitiv davon aus, dass die Zahl derer in einer Region in Deutschland, die kein Deutsch sprechen, für die Anzeigen vernachlässigt werden können. Aber das ist weit gefehlt – und das hängt damit zusammen, nach welchem Mechanismus Facebook Werbeanzeigen funktionieren.

So funktionieren Facebook Werbeanzeigen

Denn Facebook ordnet seine Nutzer selbst nach Zielgruppen und versucht dann, alle aufgegebenen Werbeanzeigen möglichst gut abdecken zu können. Profis schließen hier mit der Einstellung „Deutsch“ schnell alle Nutzer aus, die kein Deutsch sprechen und damit für eine Werbeanzeige als nicht relevant angesehen werden. Das aber hat zur Folge, dass bei den übrig bleibenden Nutzern ohne deutsche Sprachkenntnisse  deutlich weniger Konkurrenz auf dem Werbeanzeigenmarkt herrscht. Man kann sich nun gut vorstellen, was dann passiert: Wir haben auf der einen Seite eine Gruppe, die viele Kunden bewerben möchten und um Werbeplätze rangeln – und eine Gruppe, bei der kaum jemand werben möchte. Wenn wir nun eine Werbeanzeige aufgeben, in der wir einstellen, dass uns das mit der Sprache eigentlich gar nicht wichtig ist, nimmt Facebook ganz automatisch dies als dankbare Gelegenheit, diese Werbeplätze bei den Nutzern ohne Deutschkenntnisse zu füllen. Das Ergebnis ist, dass wir für unsere Facebook Werbeanzeigen zwar eine hohe Reichweite bekommen – die Zielgruppe uns aber in aller Regel zur Erfüllung unserer Ziele wenig hilfreich ist. Das Geld haben wir dann umsonst ausgegeben.

Für politische Betreiber einer Facebook Seite zeigt sich hier ein gewisses Dilemma. Natürlich sind hier alle Menschen wichtig und man möchte niemand ausschließen. Gleichzeitig haben aber gerade diese Seiten ein besonders kleines Werbebudget – und es führt kein Weg um die Erkenntnis herum, dass Menschen ohne Deutschkenntnisse nur selten auch Wahlberechtigte sind. In jedem Fall ist es bei der Entscheidung, wie man vorgeht, wichtig zu wissen, was welche Einstellung bewirkt.

Facebook Werbeanzeigenmanager Zielgruppenauswahl

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.