Bundestagswahl: So viel geben die Parteien für Facebook-Werbung aus

Bundestagswahl Ausgaben Facebook-Werbung
Florian Stenner

Florian Stenner

Projektmanager PR, Marketing & Kommunikation bei Magnecon. Er hat beruflich Erfahrungen als Journalist, Pressereferent im Bundestag und Marketingexperte in der Wirtschaft gemacht.
Florian Stenner

Florian Stenner

Projektmanager PR, Marketing & Kommunikation bei Magnecon. Er hat beruflich Erfahrungen als Journalist, Pressereferent im Bundestag und Marketingexperte in der Wirtschaft gemacht.

Wie viel Geld geben die Parteien im Bundestagswahlkampf 2021 bei Facebook aus? In diesem Blogartikel beleuchte ich die Ausgaben je Partei und SpitzenkandidatIn – mit fortlaufenden Updates und aktuellen Zahlen.

Update: Wöchentliche Ausgaben vom 04. bis 10. September

(Veränderungen zur Vorwoche in Klammern)

Die Parteien

  1. Union (CDU & CSU): 83.869 € (+17.925)
  2. Die Grünen: 62.513 € (+235)
  3. FDP: 43.462 € (+9.756)
  4. AFD: 30.021 € (-4)
  5. SPD: 27.432 € (+11.165)
  6. Die Linke: 10.548 € (+4.308)

SpitzenkandidatInnen

  1. Armin Laschet: 3.334 € (+ 3.334)
  2. Annalena Baerbock: 2.067 € (+ ca. 1.990)
  3. Christian Lindner: 1.169 € (-1.524)
  4. Olaf Scholz: 572 € (-439)
  5. Tino Chrupalla, Alice Weidel (beide AFD), Dietmar Bartsch, Janine Wissler (beide Die Linke): 0 € (+-0)

Update: Wöchentliche Ausgaben vom 28. August bis 3. September

(Veränderungen zur Vorwoche in Klammern)

Die Parteien

  1. Union (CDU & CSU): 65.944 € (+44.744)
  2. Die Grünen: 62.278 € (+56.038)
  3. FDP: 33.706 € (+9.682)
  4. AFD: 30.025 € (+12.966)
  5. SPD: 16.267 € (+12.995)
  6. Die Linke: 6.240 € (+4.730)

SpitzenkandidatInnen

  1. Christian Lindner: 2.693 € (-134)
  2. Olaf Scholz: 1.011 € (+74)
  3. Annalena Baerbock: ca. 100 € (- ca. 80)
  4. Armin Laschet (Union), Tino Chrupalla, Alice Weidel (beide AFD), Dietmar Bartsch, Janine Wissler (beide Die Linke): 0 € (+-0)

Update: Wöchentliche Ausgaben vom 15. bis 21. August

(Veränderungen zur Vorwoche in Klammern)

Die Parteien

  1. FDP: 24.024 € (-20.023)
  2. Union (CDU & CSU): 21.200 € (+4.641)
  3. AFD: 17.059 € (+ 15.583)
  4. Die Grünen: 11.772 € (+2.204)
  5. SPD: 3.272 € (+1.320)
  6. Die Linke: 1.510 € (+603)

SpitzenkandidatInnen

  1. Christian Lindner: 2.827 € (-5.529)
  2. Olaf Scholz: 937 € (+ ca. 900)
  3. Annalena Baerbock: 206 € (+178)
  4. Armin Laschet (Union), Tino Chrupalla, Alice Weidel (beide AFD), Dietmar Bartsch, Janine Wissler (beide Die Linke): 0 € (+-0)

Ursprünglicher Artikel – 16. August 2021

82.500 Euro in sieben Tagen: So viel Geld – oder so wenig – haben die derzeit im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien und ihre SpitzenkandidatInnen über die offiziellen Facebookseiten innerhalb einer Woche in Wahlwerbung bei Facebook investiert. In diesem Blogartikel beleuchte ich die Ausgaben je Partei und KandidatIn.

Ranking: Wöchentliche Ausgaben nach Partei 

Der Bundestagswahlkampf läuft auf Hochtouren, auch in den sozialen Medien. Besonders aktiv sind die Parteien bei Facebook. In der Woche vom 5. bis zum 11. August haben die offiziellen Facebookseiten der Bundesparteien von Union, SPD, Grünen, Linken, FDP und AFD insgesamt ca. 74.000 € in Wahlwerbung bei Facebook investiert. Die Ausgaben sind jedoch nicht annähernd gleich verteilt, wie ein Blick auf das Ranking zeigt: 

  1. FDP: 44.047 €
  2. Union (CDU & CSU): 16.559 €
  3. Die Grünen: 9.568 €
  4. SPD: 1.952 €
  5. AFD: 1.476 €
  6. Die Linke: 905 €

FDP hat höchste Ausgaben

Mehr als die Hälfte der Gesamtausgaben aller Parteien gehen auf das Konto der Freien Demokratischen Partei. Wahlwerbung im Wert von 44.047 € wurde von der FDP finanziert. Damit hat die FDP in diesem Kampagnenzeitraum mehr investiert als alle anderen Parteien zusammen. 

Die Linke hat niedrigste Ausgaben

Nicht einmal vierstellig sind die Ausgaben für Wahlwerbung bei der Linkspartei. 905 € finanzierte Die Linke im genannten Zeitraum. Damit hat Die Linke mit Abstand am wenigsten Geld in die Hand genommen, um potenzielle WählerInnen mit bezahlter Werbung bei Facebook zu erreichen. 

CDU investiert, CSU nicht

CDU und CSU haben als Union die zweithöchsten Ausgaben für Facebook Wahlwerbung im Kampagnenzeitraum getätigt. Bemerkenswert: Die gesamte Finanzierung in Höhe von 16.559 € erfolgte durch die CDU, die CSU hat dagegen keinen Cent in Wahlwerbung investiert

Ranking: Gesamtinvestitionen nach Partei seit Bestehen der Facebook Seite 

Neben der Betrachtung der wöchentlichen  Werbeausgaben lohnt sich auch ein Blick auf die Gesamtinvestitionen der Parteien bei Facebook seit April 2019. Auch hier ein Ranking: 

  1. CDU: 448.559 € 
  2. SPD: 286.723 € 
  3. Die Grünen: 272.533 €
  4. FDP: 231.533 €
  5. CSU: 85.982 € 
  6. AFD: 84.319 € 
  7. Die Linke: 45.676 €

Ranking: Investitionen nach Spitzenkandidat

Auch die Kanzler- und Spitzenkandidaten der im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien nutzen die sozialen Medien derzeit besonders intensiv. In der Woche vom 2. bis zum 8. August haben die offiziellen Facebookseiten der Spitzenkandidaten von Union, SPD, Grünen, Linken, FDP und AFD insgesamt ca. 8.500 € in Wahlwerbung bei Facebook investiert. Wie bei den Parteien sind auch bei den Kandidaten die Ausgaben nicht annähernd gleich verteilt. Außerdem haben mehr als die Hälfte der Kandidaten kein Geld in Facebook Werbung investiert. Das zeigt ein Blick auf das Ranking: 

  1. Christian Lindner (FDP): 8.356 €
  2. Annalena Baerbock (Die Grünen): 384 €
  3. Olaf Scholz (SPD): <100 € 
  4. Armin Laschet (Union), Tino Chrupalla, Alice Weidel (beide AFD), Dietmar Bartsch, Janine Wissler (beide Die Linke): 0 €

Quellen und Hintergründe: Facebook Seitentransparenz 

Die offiziellen Facebookseiten von Parteien und Kandidaten werden vom Social Network im Hinblick auf die Transparenz bei Werbeausgaben noch stärker zur Offenlegung von Zahlen verpflichtet, wie es für Unternehmen der Fall. Daher ist die Politik durch die sogenannte Facebook Seitentransparenz dazu verpflichtet, Nutzern Informationen zur Seite, zu Beiträgen und zur Schaltung von Facebook Werbeanzeigen zur Verfügung zu stellen.

Fazit: Parteien und Kandidaten investieren in Facebook Wahlwerbung – jedoch vergleichsweise wenig! 

Gerade in der Politik konkurrieren die Budgets für Online-Werbung nach wie vor mit klassischen Werbeformaten wie der Zeitungsanzeige, dem Kugelschreiber und Plakaten. Darum ist es erst einmal positiv hervorzuheben, dass zumindest (fast) alle Parteien Geld in Wahlwerbung bei Facebook investieren. Für die SpitzenkandidatInnen wird dagegen wenig bis überhaupt nicht in Facebook-Werbung investiert.  


Somit hat die Politik noch viel Luft nach oben in Sachen Wahlwerbung bei Facebook. Denn nur mit deutlich größeren Budgets lässt sich die breite Masse an potenziellen Wählern bei Facebook erreichen. Ich bin gespannt, ob die Politik mit Beginn der heißen Wahlkampfphase mehr Geld in Facebook Werbung investiert. Ich werde die Entwicklung beobachten! Und: Wer mehr Details zur Funktionsweise und den Möglichkeiten von Facebook Werbung erfahren will, dem empfehle meinen Blogartikel zu Facebook Werbeanzeigen.

Jetzt teilen!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
E-Mail

Überzeugungsarbeit.de ist das Magazin von

Melde Dich jetzt zum Überzeugungsarbeit-Newsletter von Magnecon an! Dann verpasst Du keine neuen Beiträge und wirst über aktuelle Angebote und Events informiert.

Scroll to Top